Hier finden Sie uns

maXnovum Klinikmarketing

 

Amalienstraße A23

86633 Neuburg/Donau

 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 08431 4322008

 

oder schicken Sie uns eine mail an

info@maxnovum.de

 

 

Impressum

Eine kleine Geschichte

Der Junge, der Mann und die Brücke

Wir möchten Ihnen die Art und Weise, wie wir Klinikmarketing und Kommunikation verstehen, gerne anhand einer kleinen Geschichte verdeutlichen.

 

An einem wunderschönen Tag im Mai, alles blühte, die Menschen lachten und die Sonne schien wohlig vom azurblauen Himmel, ging ein sehr neugieriger Junge spazieren. Auf einer Bank saß ein älterer Mann und im Gegensatz zu allen anderen sah er sehr besorgt aus. Der Junge ging zu ihm und fragte ihn: Weshalb siehst du denn so besorgt aus, wo doch die Welt gerade ganz wundervoll ist?

 

Der Mann antwortete: Weil ich auf diese Brücke dort drüben muss. Der Junge, etwas verwirrt, sagte: Na dann geh doch auf die Brücke. Und der Mann erwiderte das kann ich nicht. Ich habe schreckliche Höhenangst. Und die Brücke könnte einstürzen oder ich könnte runterfallen. Das wäre schlimm.

 

Der Junge ging fort und kam nach knappen zwei Stunden zurück. Mit jeder Menge Informationen über die Brücke. Wer sie erbaut hatte, wie stabil sie sei und aus welchem Material und wieviele Personen sie tragen konnte. Das ist lieb von dir, sagte der Mann, und ich habe ein ganz klein wenig weniger Sorgen. Aber meine Angst können mir diese Informationen nicht nehmen.

 

Weshalb musst du denn überhaupt auf die Brücke, fragte nun der Junge?

 

Weil auf der anderen Seite die Lottostelle ist. Und was willst du dort? Ich habe in der Lotterie gewonnen sagte der Mann. Wow, das ist ja toll, damit kannst du ja jede Menge anstellen, lachte der Junge. Darüber, sagte der Mann, habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, weil ich die ganze Zeit an die Brücke denken muss.

 

Aber sieh nur, sagte nun der Junge mit lächelndem Gesicht. Wenn du deine Angst überwindest, kannst du dir viele Träume erfüllen. Du kannst deiner Frau ein Geschenk kaufen oder in Urlaub fahren. Ist das nicht fantastisch?

 

Der Mann lächelte, ging zielsicher auf die Brücke zu und als er in der Mitte war, waren seine Gedanken so sehr mit seinem künftigen schönen Leben beschäftigt, dass er gar keine Angst mehr hatte und die Brücke jetzt ein schönes Gefühl auslöste - weil sie ja der Schlüssel für die Zukunft war.

 

 

Die Brücke, liebe Leser, ist die Behandlung in einer Klinik. Der Mann ist der Patient. Der Junge betreibt Klinikmarketing. Einmal falsch, das andere mal richtig und mit Erfolg.

 

 

Der erste Versuch des Jungen, den Mann mit Argumenten von der guten Brücke zu überzeugen hat nicht funktioniert. Ebenso wenig funktioniert es, Menschen durch Argumente die Angst vor einem Klinikaufenthalt zu nehmen.

 

Statt den Patienten das positive Ergebnis darzustellen, die Aufmerksamkeit auf den Erfolg zu lenken und somit die Erwartungshaltung zu verändern, bewerben die meisten Kliniken die Brücke. Wie groß sie ist, und wie stabil. Mit vielen Bildern von ihren Brücken.

 

Und schüren die Angst weiter.

 

Angst führt zu Ablehnung und Vermeidung und bedeutet Stress. Alles das sollten Sie in der Klinik-Kommunikation vermeiden!

 

 

Werden Sie der lachende Junge, der das Ergebnis hinter der Brücke darstellt und ein gutes Gefühl hinterlässt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© maXnovum - klinikmarketing